Tobias

Laufen bedeutet für mich in der Natur zu sein. Beim Laufen kann ich abschalten, mich entspannen und meinen Körper spüren. Wenn man regelmäßig Laufen geht, erkennt man schnell was der eigene Körper leisten kann. Natürlich ist jeder Anfang schwer, aber gerade wenn man mit dem Ausdauersport beginnt, ist jeder Schritt hart. Seitenstechen, Schnappatmung und schwere Beine gehören oft dazu. Sobald jedoch die Anfangsphase überstanden ist und man eine Grundlage aufgebaut hat, gibt es kein schöneres Gefühl als die Laufschuhe zu schnüren und loszulaufen.

Meine schönsten sportlichen Erlebnisse:

Rennsteiglauf (Ultramarathon 73,9 k)

Sportchecklauf Nürnberg

(10k unter 40 Minuten)

Altmühltrail Dollnstein

Philipp

Ich bin über Umwege vom Fußball und Basketball zum Laufen, später dann zum Triathlon, gekommen. Mich reizt dabei die Abwechslung von Sportart und Umgebung. Ob auf dem Gravelbike über abgelegene Trails und Schotterpisten oder beim Schwimmen im See: einfach Abtauchen und Abschalten vom Alltag. Gerade in den kalten Jahreszeiten ist das mental eine Herausforderung, aber ungemein belebend. Gemeinsam im Team macht das Austesten der eigenen Grenzen gleich noch mehr Spaß. Und am Ende eines Tages …sollten deine Füße dreckig sein, dein Haar zerzaust und deine Augen leuchten.

Meine größten sportlichen Erlebnisse:

Challenge Roth (Triathlon)

Packrafttour in Österreich

Altmühltrail (Lauf)

Heuchelberg Trail (Lauf)

Tuscany Trail (Gravelbike)

Stefan

Fußball war meine Leidenschaft, bis ich dieses Hobby 2014 verletzungsbedingt aufgeben musste. Nach gut einem Jahr Pause wurde aus einer spontanen Idee meine neue Leidenschaft das Laufen. Seit 2015 steigerten sich meine Wettkämpfe vom 10er über den damaligen Duathlon in Ansbach bis hin zur Sprintdistanz im Triathlon. Der erste Marathon lies dann nicht mehr lange auf sich warten. Für mich bedeutet Laufen ein Stück Freiheit und Unabhängigkeit. Laufen ist nicht nur Laufen, sondern eine Leidenschaft, auch um abzuschalten und den Kopf nach einen harten Tag wieder frei zu bekommen. Also: Schuhe an und raus in die Natur!

Meine schönsten sportlichen Erlebnisse:

BMW Berlin Marathon

Seenlandmarathon

Wings for Life Worldrun (München)

Duathlon Ansbach

Jonathan

Laufen ist für mich persönlich mehr als ein Sport, es ist eine Lebenseinstellung, ein Lifestyle und ist aus meinem Leben seit über 15 Jahren nicht mehr wegzudenken. Die schönsten Momente beim Laufen sind für mich, wenn man im völligen Einklang mit sich selbst läuft und das nahezu mühelos. Genau dieses Flowgefühl treibt mich jeden Morgen an, wieder die Laufschuhe zu schnüren und raus in die Natur zu gehen. Genauso liebe ich es aber auch, mich mit anderen im Wettkampf zu messen, mich zu Höchstleistungen anzutreiben und immer neu meine Grenzen auszuloten. Meine Paradedisziplin ist der Marathon und ich kann mittlerweile auf knapp 20 gefinishte Marathons zurückblicken, jeder mit seiner eigenen Geschichte, seinen Höhen und Tiefen.

Als zertifizierter Lauftreffleiter und Blackroll Recovery Expert liegt mir persönlich viel daran, mich kontinuierlich weiterzubilden und meine Erfahrungen im Laufsport an andere weiterzugeben und von meinen Erfahrungen profitieren zu lassen.

Meine schönsten sportlichen Erlebnisse:

Frankfurt Marathon 3:00:25

Halbmarathon Ulm 1:26:08

Silvesterlauf Kempten 10km 38:57

Markus

Bis vor 2 Jahren war ich eigentlich nur ein Gelegenheitssportler.

Doch heute ist Sport für mich ein wichtiger Teil meines Alltags.

Ich bin ein Hobbysportler aus Leidenschaft, dem die Gemeinschaft dabei genauso wichtig ist wie der Spaß am Sport.

Ich trainiere gerne mit meinem eigenen Körpergewicht, und gehe regelmäßig joggen.

Dabei fasziniert mich, zu welchen Leistungen mein Körper im Stande ist, wenn man ihn herausfordert.

Dieses Hobby teile ich auch mit meiner Familie!

Sport bedeutet für mich: Freunde treffen, abschalten, körperliche Fitness, frische Luft und Natur.